Ja zur Frankenwaldbrücke!

Yes, we want!


             Der Satiremaibaum aus Bad Steben


                                      Skulptur als Symbol der Teilung eingeweiht.

                                 Tag der deutschen Einheit in Bad Steben am 3.10.2015

..... am 30.9.2015 wurde das neun Meter hohe  Mahnmal für die Wiedervereinigung in der Mitte wieder geteilt. Inspiriert von den vielen unterschiedlichen Reaktionen über die am 12.9.2015 aufgestellte Stele „Zusammengeschraubtes Mahnmal für die Wiedervereinigung mit geschützten Hirnholz“, entschloss sich der Erschaffer zu einer außergewöhnlichen Aktion.

Er sägte sein Kunstwerk in der Mitte durch und setzte das obere Teil horizontal darauf.

„Kunst existiert manchmal nur im Augenblick, das Erschaffen und Glücksgefühl eines Objektes ist oft vergänglich und flüchtig. Gerade die Thematik der Wiedervereinigung, der Teilung, der Trennung und das Zusammenwachsen zweier Staaten hatten für mich prozesshafte Reaktionen ausgelöst. Einen Aktionismus zwischen Kunst und Leben, den Einfluss politischer Ideologien künstlerisch darstellen, und als Künstler unmittelbar involviert sein“, so Wolfgang Müller.


 Im Skulpturengarten von Bad Steben


Aktionskunst vor dem Atomkraftwerk Grafenrheinfeld